Kreis Steinfurt

Heizspiegel für Deutschland 2018 veröffentlicht: Vergleichen Sie Ihre Heizkosten!

Die Heizkostenspanne für eine durchschnittliche 70 Quadratmeter große Wohnung liegt zwischen 550 und 1.180 Euro. Die großen Kostenunterschiede kommen durch viele Faktoren zustande. Der wichtigste: der energetische Sanierungsstand des Gebäudes. Wie schneidet Ihr Gebäude ab? Das können Sie mit dem Heizspiegel (siehe Anlagen) herausfinden.

Der Heizspiegel gilt für Wohngebäude. Sie können ihn nutzen, wenn:

  • Sie Ihre Heizkostenabrechnung für 2017 haben.
  • Ihr Haus mit Erdgas, Heizöl oder Fernwärme beheizt wird.
  • Sie eine Zentralheizung für das gesamte Haus haben.

Sie wollen wissen, wie viel Wärme Ihre Wohnung verbraucht? Sie haben eine Gasetagenheizung? Oder Sie nutzen erneuerbare Energien? Dann nutzen Sie den HeizCheck.

 

Hintergrund zum Heizspiegel:

Der Heizspiegel für Deutschland ist ein Projekt von co2online, unterstützt durch „Mein Klimaschutz“ im Auftrag des Bundesumweltministeriums. Er entsteht in Kooperation mit dem Deutschen Mieterbund e. V. und wird seit 2005 jedes Jahr von co2online realisiert.

Der Heizspiegel lässt sich auf Wohngebäude anwenden, die zentral mit Erdgas, Heizöl oder Fernwärme beheizt werden. In den Vergleichswerten sind die Anteile für Raumwärme (Heizen) und für die Warmwasserbereitung enthalten. Für den Heizspiegel 2018 hat co2online rund 61.000 Gebäudedaten zentral beheizter Wohngebäude aus ganz Deutschland ausgewertet.

Anlagen